Directory Image
This website uses cookies to improve user experience. By using our website you consent to all cookies in accordance with our Privacy Policy.

Wirtschaftsboom in Asien

Author: Jack Brant
by Jack Brant
Posted: Nov 15, 2019

Dominiert von Handelskriegen und Nachrichten über drohende Rezessionen macht Asien Schlagzeilen.Aus der Region kommt ein Großteil des weltweiten Wirtschaftswachstums.So wird der Kontinent von Investoren überflutet, die versuchen, riesige Gewinne aus den asiatischen Volkswirtschaften zu ziehen. Allen voran die chinesische wirtschaft. Aber woher kommt der Trend „Booming Asia"?

Asien bewegt sich einfach sichtbar schneller. Die Geschwindigkeit, mit der asiatische Städte sich entwickeln, ist atemberaubend. Asien ersetzt die meisten seiner maroden Infrastrukturen durch eine modernere Version. Folglich haben die Städte auf dem Kontinent ein ähnliches Erscheinungsbild wie in Europa. So verfügt die chinesische Hauptstadt Peking über ein gut ausgebautes Transportsystem, das ein lukratives Transportmittel für Waren und Dienstleistungen darstellt. Darüber hinaus verfügt die Stadt über ein moderneres Wohnungssystem, das den überzähligen Einwohnern Unterkunft bietet. Schließlich verfügt die Metropole über ein moderneres Gesundheitssystem, um ihre zahlreichen Arbeitskräfte zu versorgen.

Welche Faktoren treiben das Wachstum an?

Auch sozioökonomische Trends treiben das Wachstum in Asien an.Die Schaffung von Wohlstand und das anhaltende Wachstum der Mittelschicht in ganz Asien, die Reife der Kapitalmärkte und regulatorische Reformen – all dies macht diese Märkte für globale Investoren attraktiver.

Indien steht beispielsweise an erster Stelle in der Liste der vermögenden oder ultra-reichen Personen in Asien.Die Wachstumsraten der Indien Wirtschaf that sich in letzter Zeit zwar verlangsamt, der IWF prognostiziert jedoch, dass die indische Wirtschaft von 2020 bis 2023 mit einer Rate von 7,7% nachhaltig weiterwachsen wird.Indien hat seine Wirtschaftspolitik reformiert. So wurden Einfuhrzölle und -steuern gesenkt.Ebenfalls hat das Land seine Märkte dereguliert und für eine Ausweitung der Auslandsinvestitionen in vielen Sektoren gesorgt.

Auch die Wachstumsrate Chinas ist so schwach wie seit 1992 nicht mehr. Im dritten Quartal 2019 sankt die Rate auf 6,0 Prozent. Im zweiten Quartal lag die BIP-Wachstumsrate noch bei 6,2 Prozent.Allerdings bietet die China Wirtschaft nach wie vor attraktive Investitionsmöglichkeiten. So China hat seine Wirtschaft in den letzten Jahren Stück für Stück geöffnet. Der Anleihenmarkt ist einer der größten Rentenmärkte der Welt. Aber wie erfolgreich er sein kann, dass hängt entscheidend von der Entwicklung des Renminbi ab, der China Währung. Denn das Gros der Inlandsanleihen lautet auf Renminbi. Er wird nicht frei gehandelt. Die chinesische Regierung begrenzt den Kurs gegenüber dem US-Dollar. So hat China seine Währung kürzlich abgewertet – der Yuan handelte Anfang August bei etwa 7,02 pro Dollar. Es war das erste Mal seit über zehn Jahren, dass ein Dollar wieder mehr als sieben Yuan kostete. Die USA warfen China in Zuge dessen Währungsmanipulation vor und sprachen davon, dass sich das Land „unfaire Vorteile im internationalen Wettbewerb" sichern wolle.

Insgesamt bietet die dynamische und schnelllebige Asien Wirtschaft spannende Chancen für Investoren. Nach Einschätzung von Experten hat Asien die Lehren aus den Krisen der 90er Jahre gezogen. So sind die asiatischen Anleihemärkte u.a. aufgrund der makroökonomischen Stabilität und der starken Kreditqualität attraktiv.Lesen Sie mehr auf click here China Wirtschaft. To more about China Wirtschaft.

About the Author

Our aim is to provide best information to all of our visitors. We feel very happy to serve you so visit to my article..

Rate this Article
Leave a Comment
Author Thumbnail
I Agree:
Comment 
Pictures
Author: Jack Brant
Professional Member

Jack Brant

Member since: May 31, 2013
Published articles: 3847

Related Articles